In Bordeaux und nicht an der Düne?

Deutschland-italien

Samstag, 2. Juli 2016: EM-Viertelfinale Deutschland gegen Italien. Im neuen Stadion in Bordeaux! Dieser Fußball-Klassiker war an Dramatik kaum zu überbieten.

 

Nach dem 1:1 nach 90 Minuten und auch nach Verlängerung ging es ins Elfmeterschießen. Und da hatte die deutsche Mannschaft etwas mehr Glück und zog durch den entscheidenden Treffer von Jonas Hector, den Buffon fast gehalten hätte, ins Halbfinale gegen Frankreich ein! 

Grenzenloser Jubel auf der einen Seite, unendliche Traurigkeit auf der anderen - wie so oft im Fußball. Ob die deutsche oder italienische Mannschaft wohl Zeit für Sightseeing oder eine Trainingseinheit auf der Düne hatte? Wohl eher nicht. 

 

Schade, aber dann müssen sie eben noch einmal wiederkommen. Denn die Dune du Pilat darf man sich eigentlich nicht entgehen lassen, wenn man schon mal in Bordeaux ist...


Write a comment

Comments: 0