Bordeaux


Wenn man von Deutschland aus zur Dune du Pilat fährt, führt kein Weg an Bordeaux vorbei, ganz gleich, ob er mit dem Auto, dem Zug oder dem Flugzeug unterwegs ist. Bordeaux ist die Hauptstadt des Departements Gironde und der Region Aquitanien und zugleich die sechsgrößte Stadt Frankreichs. Wer im Südwesten Frankreichs an den Atlantik fährt, sollte sich mindestens einen Tag Zeit nehmen, um die bekannte "Welthauptstadt des Weins" kennenzulernen.

Anreise


Wer mit dem Auto aus Richtung Paris oder Lyon anreist, kommt über die Autobahn und/oder die "Rocade" genannte Ringautobahn nach Bordeaux. Die Rocade ist nicht mautpflichtig und im Sommer und zu den Stoßzeiten oftmals verstopft.

Der Weg mit dem Zug führt über den Hauptbahnhof Bordeaux Saint-Jean, der gerade im Umbau begriffen ist. Nach der Fertigstellung der Hochgeschwindigkeitstrasse 2017 wird sich die Reisezeit im TGV von Paris aus von drei auf nur noch zwei Stunden verkürzen!

Der Flughafen Bordeaux liegt im westlichen Vorort Mérignac. Seit dem Frühjahr 2016 gibt es neben einer Direktverbindung nach München auch Direktflüge von Hamburg und Berlin. 

 

Blick von Europas längster Hubbrücke - dem Pont Chaban-Delmas
Blick von Europas längster Hubbrücke - dem Pont Chaban-Delmas

Sehenswürdigkeiten


Die Stadt an der Garonne hat eine ganze Reihe von Sehenswürdigkeiten zu bieten, die man bequem zu Fuß erkunden kann. Seit 2007 gehört die Stadt zum Weltkulturerbe. Zu einem Bordeaux-Besuch gehört auf jeden Fall das Flanieren in der Altstadt und am Garonne-Ufer sowie eine Foto-Session am Reflexionsbecken (Miroir d'eau), das bei schönem Wetter jede Menge interessante Motive bietet. Die Hauptgeschäftsstraße ist die Rue Sainte-Catherine. Weitere Stationen, die auf jedem Programm stehen sollten, sind das Grand Théâtre, die Cathédrale Saint-André, der Tour Pey Berland und die Porte Cailhau.

 

Place de la Bourse (Börsenplatz)
Place de la Bourse (Börsenplatz)

Tipps


In vielen Städten wird von den Fremdenverkehrsämtern viel Werbung für Angebote gemacht, bei denen der Nahverkehr mit dem Eintritt in Museen verbunden ist. So auch in Bordeaux! Der "Citypass", der 1 bis 3 Tage gültig ist (z. B. 1 Tag: 24 €/Person) umfasst die kostenlose Nutzung des ÖPNV und den Eintritt in bestimmte Museen. Wer diese Angebote nicht alle nutzen möchte, kann sich einfach für 4,60 € eine Tageskarte kaufen, mit der man die Verkehrsmittel benutzen und alle Sehenswürdigkeiten bequem erreichen kann.

Da die Parkhäuser in der Stadt teuer sind, dürfte sich die Fahrt mit der Straßenbahn in die City lohnen!

 

Verwandte Seiten

Kurzaufenthalt

Arcachon

Bordeaux: Hochmoderne Straßenbahn
Bordeaux: Hochmoderne Straßenbahn
Pont de Pierre über die Garonne
Pont de Pierre über die Garonne